News

Mittwoch  06  I  04  I  2019

Schlüsselrückgabe   

im   

Osnabrücker   

Rathaus   

und   

klare   

Worte

von BO

K Präsident René Herring

Nun   ist   die   närrische   Zeit   auch   im   Osnabrücker   Rathaus   beendet.   Stadtprinz   Micheal II.   Milinski   und   das   Kinderstadtprinzenpaar   Justin   I.   Wevelhoff   &   Vanessa   I.   Dubs, übergaben   gestern   wieder   dem   Bürger   Wolfgang   Griesert,   den   Schlüssel   für   das Osnabrücker   Rathaus.   Zahlreiche   Karnevalsisten   wollten   sich   dieses   Spektakel   nicht entgehen lassen und kamen ins Rathaus. Klare   Worte   zum   Ossensamstag   fand   BOK   Präsident   René   Herring,   der   in   seiner Ansprache   die   Berichterstattung   der   Neuen   Osnabrücker   Zeitung   scharf   kritisierte. Wir    hatten    einen    wunderbaren    Ossensamstag    bei    bestem    Wetter    und    mit    rund 25.000   Besuchern.   Wie   kann   man   da   den   Ossensamstag   so   schlecht   ins   Licht   rücken wie die NOZ es getan hat, so René Herring. Oberbürgermeister   Wolfgang   Griesert   hat   nun   wieder   die   Amtsgeschäfte   im   Rathaus übernommen   und   kann   sich   fast   ein   Jahr   auf   den   nächsten   Rathaussturm   am   22. Februar 2020 vorbereiten!

Montag  04  I  03  I  2019

25.000    Karnevalsfans    feierten    ausgelassen    und    fröhlich    den Ossensamstag Pünktlich   14.00   Uhr   gab   Renè   Herring,   Präsident   der   BOK   e.V.   ,   den   Startschuss   zum 43.   Ossensamstag   beginnend   an   der   „Neuen   Mühle“.   Bei   bestem   Wetter   standen   die Närrinnen   und   Narren   dicht   gedrängt,   viele   in   phantasievollen   Verkleidungen,   und bewunder ten die rund 60 Motivwagen, Tanzgarden, Musik- und Fußgruppen. Frank   (Acker)   mit   seinen   Freunde,   den   vielen   Maskottchen,   führte   zusammen   mit 150 schön verkleideten Kindern und Eltern den Umzug an. Gegenüber   der   Völkerschule   war   eine   große   Familienzone   eingerichtet   worden.   Hier sangen   und   tanzten   ein   paar   hundert   Kinder   mit   Frank      und   seinen      Maskottchen sowie    vielen    Tanzmariechen,    um    so    die    Zeit    bis    zum    Umzug    zu    verkürzen.    Das Konzept   ging   auf.      Viele   Eltern   kamen      mit   ihren   Kindern   schon   um   12.00   Uhr,   um   ja einen   guten   Platz   zu   ergattern,   denn   ab   13.00   Uhr   passte   keine   Maus   mehr   in   die Familienzone.   Die   einzelnen   Wagen   waren   liebevoll   geschmückt,   manche   mit   blau-weißen   Blüten bedeckt, andere    prangerten    ironisch    die    Baustellensituation    und    den    ewigen    Streitpunkt Neumarkt   an.   Immer   wieder   erschall   der   Ruf   „Osna-Helau“   während   von   den   Wagen die   Kamelle,   Bälle   und   Blumen   in   die   Menge   geworfen   wurden.   Die   Kinder   und   auch die Erwachs enen sammelten die Beute eifrig ein. Die   Sorge,   die   Besucher   würden   die   neue   Route   nicht   annehmen,   hat   sich   nicht bestätigt.   Von   Anfang   bis   zum   Ende   der   Umzugsstrecke   am   Hasetor,   gab   es   kein Durchkommen   mehr,   so   viele   Familien   mit   Kindern,   junge   Leute   und   junggebliebene Närrinnen und Narren wollten den bunten und fröhlichen Umzug sehen. Diese   Stimmung   setze   sich   auf   dem   Rathausmarkt   fort.   Nachdem   die   Tanzgarde   das Rathaus   gestürmt   hatte,   hielt   der   Stadtprinz   Michael   II   unter   dem   Jubel   der   Jecken endlich   den   Stadtschlüssel   in   der   Hand   und   „der   Bürger   Griesert“,   vormals   OB,      fügte sich     seinem Schicksal     gerne,     denn     auch     er     ist     ein     echter     Karnevalist.     Die ausgelassene   Narrenschar   feierte   in   bunten   Kostümen   einen   unbeschwerten   tollen Ossensamstag   auf   dem   prall   gefüllten   Rathausmarkt.   Der   BOK-Präsident   freute   sich über    die    ausgelassene    Stimmung    und    rief    in    die    Menge,    „OSNABRÜCK    KANN KARNEVAL“ „ und nächstes Jahr legen wir noch eine Schippe drauf! “ Der   Stadtpr inz   und   die   Karnevalisten   des   BOK   besuchten   noch   viele   Altstadtkneipen, wo   sie   mit   „OSNA   HELAU“   lautstark   begrüßt   wurden.   Die   Stimmung   in   den   Kneipen war bombastisch und ein wunderbarer Karnevalstag ging zu ende.

Freitag  28  I  02  I  2019

Die Weiberfastnacht mit grandiosem Auftakt auf dem    Rathausmarkt mit dem Dreifachruf – „Osna- helau“ Bunt    und    schrill    so    erschienen    viele    Jecken,    um    die    Weiberfastnacht    auf    den Rathausmarkt    zu    feiern.    Aus    Osnabrück    und    dem    Osnabrücker    Umland    kamen einige   Frauengruppen   und   auch   viele   Männer   –   zum   Teil   toll   verkleidet   in   bunten Kostümen    –    um    so    richtig    Party    zu    feiern.    Eine    Hexengruppe    sorgte    mit    Ihren Kostümen   für   Aufsehen.      „Petra   die   Wolke“   flanierte   über   den   Platz   und   ließ   sich bewundern.      Es   machte   den   Jecken      einfach   Spaß      zu   singen   und   zu   schunkeln   und zu   lachen.   M it   einer   großen   Polonaise   marschierten   alle   in   Schlangenlinie   über   den Marktplatz eingeheizt vom großartigen DJ Hendrik aus Hagen. Der   Schaustellerverband   hatte   wieder   viele   bunte   Buden   aufgestellt,   wo   es   von   der Pizza   über   Würstchen   bis   zum   Fischbrötchen   alles   für   den   hungrigen   Närrinnen   und Narren   gab.   Alle   die   Durst   hatten,      konnten   zwischen   4   Getränkebuden   wählen.   Ein riesiges     Karussell          diente     als     Hintergrund     für     ein     Bild     mit     hunderten     von Karnevali sten. Gegen   19.30   Uhr   eröffneten   Renè   Herring,   Präsident   des   BOK   e.V.   und   der   Stadtprinz Michael   II   die   Weiberfastnacht   mit   dem   Karnevalsruf   „Osna   –Helau“.   Danach   ging   es gemeinsam   in   die   Altstadtkneipen.   Hier   tobte   der   Bär!   Volle      bunt   geschmückte Altstadtkneipen mit    vielen    verkleideten    Jecken    und    super    Karnevalsstimmung, befeuert   durch   die   hervorragenden      DJ’s,      sorgten   dafür,   dass   die   Jecken   noch   bis   in die frühen Morgenstunden feierten.

Dienstag  26  I  02  I  2019

Ausgelassene Stimmung  beim Seniorenkarneval bei Thies in Gaste 150 junggebliebene Närrinnen und Narren feierten ausgelassen Karneval Der    Bürgerausschuss    Osnabrücker    Karneval    e.V.    (BOK)    freute    sich    über    einen ausverkauften   Festsaal.   Die   Damen   kamen   mit   witzigen   Hütchen   auf   dem   Kopf,   die Herren      teilweise      mit      tollen      Kappen.      Die      Vorfreude      auf      einen      tollen Karnevalsnachmittag   war   ihnen   anzusehen.   Renè   Herring,   der   Präsident   des   BOK und   unterstüt zt   von   seinem   Elferrat,   führte   nach   einen   herzlichen   Begrüßung   durch ein buntes Karnevalsprogramm. Nachdem   das   Kinderstadtprinzenpaar,   Vanessa   Dubs   und   Justin   Wevelhoff,   ein   Lied auf   der   Bühne   zum   Besten   gaben,   marschierte   Stadtprinz   Michael   II.   (Milinski)   mit seinen   beiden   Adjutanten   und   dem   Hofstaat   in   den   Saal   ein.   Von   seinem   Gedicht   mit dem   Zeilenende   „…ich   bin   ja   Rentner,   ich   habe   Zeit…“,   waren   alle   Zuhörer   begeistert. Dann   kam   der   große   Auftritt   der   Geschwister   Dust   aus   Lingen,   die   das   Publikum durch ihre Lieder und ihren Witz fesselten. Die   Tanzgarde   „Nette   Zwerge“   aus   Haste   waren   ganz   aufgeregt,   da   es   ihr   erster öffentlicher   Auftritt   überhaupt   war.   Sie   haben   einen   sehr   gelungenen   Gardetanz   auf die   Bühne   g ebracht   und   der   der   Beifall   wollte   nicht   enden.   Horst   Allrutz   trat   als   Dr. Ungesund   auf   und   strapazierte   die   Lachmuskeln   der   Närrinnen   und   Narren.   „Aber Lachen ist gesund“, meinte Dr. Ungesund. Nach    einem    großartigen    Showtanz    der    TSG    Bad    Essen,    begrüßte    Renè    Herring Bürgermeister    Uwe    Görtemöller    und    die    stellvertretende    Landrätin    Christiane Rottmann.   Sie   präsentierten   sich   mit   Witz   und   guter   Laune   und   meinten:   „Politik   ist gar nicht so lustig“, deswegen ist Karneval feiern so wichtig“. Weitere   Höhepunkte   des   Nachmittags   waren   Alfons   Abeln   als   Mafiosi,   der   gelungene Showtanz   der   Grün   Weißen   Garde   und   Norbert   Witte,   der   das   Publikum   mit   seinem Lied   „Hermann   Löns,   die   Heide   brennt“,   in   lustigen   Variationen   und   guter   Stimme durch viele Städte Europa s und der Welt führte. Renè   Herring   versprach      den   Närrinnen   und   Narren,   die   immer   wieder   Zugaben forderten,    „dass    es    nächstes    Jahr    wieder    einen    Seniorenkarneval    vom    Feinsten geben wird“. In    einem    großen    Finale    kamen    noch    einmal    viele    Akteure    auf    die    Bühne    und schunkelten   zu   bekannten   Karnevalsliedern   zusammen   mit   den   Gästen,   denen   die Freu de über diese gelungene Veranstaltung anzusehen war. Viele   fragten   am   Ende   sogar,   ob   sie   nicht   schon   Eintrittskarten   für   den   nächsten Seniorenkarneval vorbestellen könnten.

Donnerstag  21  I  02  I  2019

Der Ossensamstag  ist ein Karnevalsumzug für die ganze Familie   In   einer   großen   Pressekonferenz   im   Rathaus   erläuterte   der   Präsident   des      BOK   e.V.     Renè Herring,  den Ablauf für die heiße Phase des Karnevals in Osnabrück. Erstes    Karnevals-Highlight        ist    die    Weiberfastnachtsparty        am    Donnerstag,    den 28.02.2019   um   18.00   Uhr   mit   der   Eröffnung   des   Karnevalsmarktes      durch   Renè Herring   (BOK   e.V.)   und      dem   Stadtprinzen   Michael   II   (Milinski)      Ein   DJ   sorgt   für   die richtige   Partystimmung   auf   dem   Marktplatz“.      Ab   19.45   Uhr   wird   der   Stadtprinz   mit Gefolge    und    v ielen    Karnevalsbegeisterten    in    den    Altstadtkneipen        weiter    feiern. „Jetzt   muss   nur   noch   der   Wettergott   mitspielen   und   viele   Närrinnen   und   Narren   zur Weiberfastnacht kommen“, meinte  Renè Herring. Höhepunkt   des   Osnabrücker   Karnevals   ist   der   Ossensamstag,   02.03.2019   ab   14.00 Uhr –     Achtung     –     Routenänderung     am     Anfang     der     Strecke     –     bedingt     durch Baumaßnahmen an der Johannisstraße - Mit   1.500   Teilnehmern,   darunter   27   Motivwagen,      5      Musikgruppen   die   Livemusik machen,   viele   Fuß-   und   Tanzgruppen   geht   es   los.   Der   Umzug   beginnt   an   der   Neuen Mühle/Ecke    Kollegienwall/Heinrich-Heine    Straße    genau    gegenüber    dem    Alando. Weiter   geht   es   entlang   des   Kollegienwalls,   dann   rechts   in   die   Schlagvorderstraße, links   weiter   in   die   Möserstraße   die   Wittekindstraße   überquerend.   Ab   der   Galerie Kaufho f   ist   es   wieder   die   alte   Strecke.   Schlusspunkt   des   Umzuges   ist   die   Hasestraße. (siehe   Karte)      Renè   Herring   erwartet   20.000   bis   30.000   Zuschauer.“   Das   hängt   aber entscheidend vom Wetter ab“. meinte er. Ossensamstag  mit einer großen Familienzone  –jecken Spaß für Groß und Klein - Frank   Acker   und   seine   Freunde   freuen   sich   auf   ganz   viele   Kinder   mit   ihren   Eltern   und größere   Kinder   ohne   Begleitung   ,   die   ab   13.00   Uhr   mit   ihm   und   vielen   Maskottchen bunt   und   fröhlich      feiern.   Standort   der   Familienzone   ist   am   Kollegienwall   Nr.   21, genau    gegenüber    der    Völkerschule    –    ein    kleines    Stück    von    der    neuen    Mühle    stadteinwärts    .    Frank    Acker    meinte,    „die    Wartezeit    bis    zum    Umzug    wird    durch Spielen   und   Singen   verkürzt“,      denn   der   Ossensamstag   steht   unter   dem   Motto   „STEH AUF UND TANZ“.  Und in diesem Jahr wird es eine Premiere geben. Ab   14.00   Uhr   wird   Frank   Acker   mit   seinen   Freunden   und   den   Maskottchen   den Ossensamstag-   Umzug   anführen.   Alle   Kinder   und   Eltern   die   verkleidet   sind,   können mit   ihm   gehen.   Es   muss   sich   keiner   dafür   extra   anmelden.   Einfach   kommen   und mitmachen. Jugendliche   Karnevalisten   kommen   nach   dem   Umzug   auf   Ihre   Kosten.   Nachdem   der Stadtprinz     mit     seiner     Garde     den     Rathausschlüssel     erobert     hat,     gehört     der Rath ausplatz   den   Karnevalisten.   Es   wird   ein   Karnevalsmarkt   geben   und   DJ   Hendrik wird     für     ausgelassene     Stimmung     sorgen.     Ab     21.00     Uhr     wird     dann     in     den Altstadtkneipen weitergefeiert.

Samstag  16  I  02  I  2019

Stadtprinz Michael II besucht den Osnabrücker Zoo Der Präsident des BOK e.V. - Renè Herring - lädt zum Ossensamstag ein   Mit   gesamtem   Gefolge   und   Kinderstadtprinzenpaar   besuchte   Stadtprinz   Michael   II. am    Samstag,    den    16.02.2019    den    Osnabrücker    Zoo,    um    für    den    anstehenden Ossensamstag am 2. März die Werbetrommel zu rühren. „Osna   Helau!“   hallte   es   am   vergangenen   Samstag   durch   den   Zoo   Osnabrück   –   zwar lässt   der   Ossensamstag   noch   zwei   Wochen   auf   sich   warten,   doch   ließen   es   sich Stadtprinz   Michael   II.,   sein   Gefolge   sowie   das   Kinderstadtprinzenpaar   nicht   nehmen, dem    Zoo    einen    Besuch    abzustatten.    Aufgrund    des    besonders    schönen    Wetters waren   viele   Besucher   im   Zoo   und   die   Karnevalisten   wurden   bereits   am   Eingang   mit „Helau“-Rufen    von    Kindern    freudig    begrüßt.    Der    Präsident    des    BOK    e.V.    -    Renè Herring   -   erzählte   den   Zoobesuchern,   "dass   der   Ossensamstag   am   02.03.2019   ganz im   Zeic hen   der   Familie   steht.   Deswegen   ist   die   Familienzone,   die   schon   ab   13.00   Uhr geöffnet   ist   -   noch   viel   größer   als   im   letzten   Jahr".   Der   Stadtprinz   Michael   II.(   Milinski) testete       gemeinsam mit       seinen       Adjutanten,       Tanzmariechen       und       dem Kinderstadtprinzen    bei    frühlingshaften    Temperaturen    die    Reifenrutsche,    die    im Zoozentrum neben Kinderkarussell und Winterkletterwald aufgebaut ist. Aufgewärmt   von   der   Rutschpartie   marschierten   die   Karnevalisten   flankiert   von   ihren Standartenträgern   in   das   Zelt   mit   der   Kunsteisbahn   an   der   Zoogaststätte.   Dort   sang das   Kinderstadtp rinzenpaar   Vanessa   I.   und   Justin   ihr   eigens   umgetextetes   Lied   auf die    Melodie    des    Ohrwurms    „Geile    Zeit“    von    Musiker    Ben    Zucker.    Zurück    im Zoozentrum   sorgte   Stadtprinz   Michael   II.   mit   einer   Kinderrede   für   Schmunzeln   bei großen   und   kleinen   Zoobesuchern.   Zum   Abschluss   gab   es   –   passend   zum   Zoo   Mehlwü rmer   für   die   Erdmännchen   statt   Kamelle   für   die   Besucher:   Der   Stadtprinz und seine Adjutanten durften die kleinen Raubtiere füttern.

Montag  17  I  12  I  2018

Seniorenkarneval im Gasthaus Thies in Gaste Der   Vorverkauf   hat   begonnen   –ein   schönes   Weihnachtsgeschenk   für   Eltern   und/oder Großeltern. Der   Seniorenkarneval   findet   amSonntag,   den   24.02.2019   ab   15.11   Uhr   bei   Thies   in Gastestatt.   Die   Eintrittskarte   für   den   Seniorenkarneval   kostet   nur   11,00   Euround   ist ab   sofort   in   der   Tourist   Informationin   der   Bierstraße   22   -Telefon:   0541/   323   22   02   - oder    direkt    bei    Thies    in    Gaste,    Rheiner    Landstraße    16,    49205    Hasbergen/Gaste Telefon 05405/2601, erhältlich. Der   Bürgerausschuss   Osnabrücker   Karneval   e.V.   hat   sich   entschlossen,   schon   jetzt aufgrund      der      vielen      Nachfragen      nach      Eintrittskarten      für      den      beliebten Seniorenkarneval,   Einzelheiten   bekannt   zu   geben,   zumal   der   Vorverkauf   schon   im vollen   Gangeist.   Es   wird   ein   vergnügter   Karnevalsnachmittag   mit   Kaffee   und   Kuchen und   einem   bu nten   Bühnenprogramm   geben.      HorstAllrutz,   Alfons   Abeln   und   die Geschwister   Dust   werden   wieder   alle   Lachmuskeln   der   Zuhörer/innen   aktivieren. Verschiedene   Tanzgarden   erfreuen   das   Herz   und   lassen   zur   Musik   alle   mitschunkeln. Ein   Höhepunkt   wird   der   Einzug   des   Stadtprinzen   Michael   II   (Milinski)   mit   seinem Hofstaat,   sowie   das   Kinderstadtprinzenpaar   Vanessa   (Dunst)   und   Justin   (Wevelhoff) mit   Funkenmariechen   sein.   Anreisen   kann   man   mit   dem   Auto,   aber   auch   mit   dem Bus   der   Lin ie   R   31/33.   Direkt   vor   dem   Gasthaus   Thies   in   Gaste   an   der   Rheiner Landstraße      ist      eine      Haltestelle.Der      BOK      freut      sich      schon      jetzt      auf      die junggebliebenen   Karnevalisten/innen,   die   mit   ihrer   ausgelassenen   Stimmung   immer wieder beweisen, dass der Karneval in Osnabrück seinen festen Platz hat.

Sonntag  11  I  11  I  2018

Mehr    

als    

150    

Karnevalisten    

aus    

allen    

Karnevals-vereinen

eröffneten die 5. Jahreszeit 

Proklamation des neuen Stadtprinzen und des Kinderstadtprinzenpaares

Der   

Countdown   

lief   

und   

um   

Punkt   

11.11.   

Uhr   

begann   

die   

Karnevalssession

2018/2

019.

Endlich  

ist  

es  

wieder  

soweit.  

„Wir  

lassen  

die  

Alltagssorgen  

hinter  

uns  

und  

wollen

feiern  

und  

fröh

lich  

sein.  

Deswegen  

laden  

wir  

alle  

Osnabrücker  

und  

hier  

zählen  

wir

auch  

den  

Landkreis  

dazu,  

ein,  

mitzumachen,  

um  

den  

Brauchtum  

Karneval  

weiter  

in

unserer   

Region   

zu   

verbreiten   

und

zu   

festigen,“   

rief   

Renè   

Herring,   

Präsident   

des

Bürgerausschuss Osnabrücker Karneval,  den Gästen i

m Saal zu.

Weiter

„Karneval - Aus Liebe zu Osnabrück“

Hier gibt es den Session Flyer